Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

David Korbmacher
BESTYLEDBERLIN
McNair Promenade 2
14167 Berlin
GERMANY

Tel.:

+49 (0) 30 75 774 121

Fax:

+49 (0) 30 75 774 122

E-Mail:

info@bestyledberlin.de

Website:

www.bestyledberlin.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer und Kunden grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website und unserer Leistungen, zur Abwicklung der mit Ihnen geschlossenen Verträge in unserem Onlineshop sowie zu Werbezwecken im Rahmen des geltenden Rechts erforderlich und erlaubt ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt nur nach Einwilligung des Nutzers oder wenn die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei

denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

III. Logfiles beim Besuch der Website

  1. Beim Aufrufen unserer Website www.bestyledberlin.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an unseren Server gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert und nach Ablauf von sechs Monaten automatisch gelöscht. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:
    • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
    • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
    • Name und URL der abgerufenen Datei sowie
    • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners.
    Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
    • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
    • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
    • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität.
  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben aufgelisteten Zwecken der Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

IV. Vertragsabschlüsse in unserem Onlineshop

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Für Vertragsschlüsse in unserem Onlineshop sowie für vorvertragliche Maßnahmen ist es erforderlich, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um unsere Pflichten aus den mit Ihnen geschlossenen Online- Kaufverträgen ordnungsgemäß erfüllen zu können. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen von Vertragsschlüssen erhoben und gespeichert:

Im Rahmen der (freiwilligen) Account-Erstellung (siehe hierzu auch V.):

  1. E-Mail-Adresse
  2. selbst gewähltes Passwort
  3. IP-Adresse/Server-Logfile

Im Rahmen von Bestellungen in unserem Onlineshop:

  1. Vor- und Nachname
  2. Anschrift
  3. E-Mail-Adresse
  4. Gewünschte Zahlungsmethode
  5. Datum und Zeitpunkt der Bestellung
  6. Produktdaten
  7. IP-Adresse, von der die Bestellung erfolgt

2. Weitergabe personenbezogener Daten

Zu Abrechnungszwecken der Artikel, die Sie in unserem Onlineshop kaufen, bedienen wir uns - je nach gewünschter Bezahlmethode - externer Zahldienstleister:

  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Sofortueberweisung.de

Zu Lieferzwecken der Artikel, die Sie in unserem Onlineshop kaufen, bedienen wir uns - je nach gewünschter Liefermethode - externer Versandunternehmen:

  • DPD
  • Hermes

Für die zur Vertragserfüllung erforderliche Abrechnung und die Lieferung der von Ihnen bestellten Artikel geben wir Ihre Rechnungsdaten und Zahlungsinformationen an unsere Zahldienstleister, Ihre Lieferanschrift an die o.g. Versandunternehmen weiter. Wir halten diese Dienstleister dazu an, Ihre Daten vertraulich und nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu behandeln. Wir geben Ihre Daten nur zu den hier beschriebenen Zwecken an die benannten Dienstleister weiter.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung und Weitergabe

Die Verarbeitung Ihrer Daten und Weitergabe Ihrer Rechnungs-, Zahlungs- und Adressdaten dient der Erfüllung von Verträgen, deren Vertragspartei Sie sind oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

4. Zwecke der Datenverarbeitung und Weitergabe

Die Verarbeitung der oben genannten Daten sowie die Weitergabe von Zahlungs- und Lieferinformationen an unsere externen Dienstleister ist zum Abschluss von Verträgen, zur Erfüllung der von Ihnen mit uns geschlossenen Verträge oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Zur eindeutigen Identifizierung unserer Vertragspartner und zur Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Abwicklung der mit Ihnen geschlossenen Verträge sind wir auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Weitergabe Ihrer Daten in dem zuvor beschriebenen Umfang angewiesen.

5. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit bestehen, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern und zu verarbeiten, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Die zwischen Ihnen und uns bestehenden Kaufverträge erfordern eine Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, z.B. für die Bearbeitung von Gewährleistungsansprüchen. Zudem ist das Erfordernis der Datenspeicherung für steuerliche und/oder handelsrechtliche Zwecke zu beachten.

Kaufvertragliche Gewährleistungsfristen betragen zwei Jahre, können aber durch Allgemeine Geschäftsbedingungen ggf. verkürzt werden (§§ 438 Abs. 1 Nr. 3, 309 Nr. 8 ff) BGB). Für steuerliche Zwecke gelten Aufbewahrungsfristen von zehn Jahren (für Rechnungen, Bücher, Aufzeichnungen, Buchungsbelege, etc.) bzw. sechs Jahren (für Korrespondenz und sonstiges), § 147 Abs. 3 AO.

V. Erstellen eines Kundenkontos (Accounts)

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

In unserem Onlineshop können Sie sich auch ein Kundenkonto einrichten, damit Sie bei zukünftigen Einkäufen bequem auf Ihre bereits hinterlegten Daten zugreifen können, ohne diese erneut an uns übermitteln zu müssen. Beim Erstellen eines Accounts geben Sie Ihre personenbezogenen Daten in eine Eingabemaske ein und übermitteln diese an uns. Folgende Daten werden im Rahmen der Account-Erstellung erhoben und gespeichert:

  1. E-Mail-Adresse
  2. selbst gewähltes Passwort
  3. IP-Adresse/Server-Logfile

2. Zwecke und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Das Erstellen eines Accounts in unserem Onlineshop dient der Möglichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und sie Ihren Account aufgelöst haben.

Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Bei Kaufverträgen sind Gewährleistungsfristen sowie das Erfordernis der Datenspeicherung für steuerliche und/ oder handelsrechtliche Zwecke zu beachten. Kaufvertragliche Gewährleistungsfristen betragen zwei Jahre, können aber durch Allgemeine Geschäftsbedingungen ggf. verkürzt werden (§§ 438 Abs. 1 Nr. 3, 309 Nr. 8 ff) BGB). Für steuerliche Zwecke gelten Aufbewahrungsfristen von zehn Jahren (für Rechnungen, Bücher, Aufzeichnungen, Buchungsbelege, etc.) bzw. sechs Jahren (für Korrespondenz und sonstiges), § 147 Abs. 3 AO.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Inhaber eines Kundenkontos haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihren Account aufzulösen. Die Datenverarbeitung für bereits bestehende, über Ihren Account zustande gekommene Vertragsschlüsse bleibt hiervon jedoch unberührt, d.h. dass Ihre Daten - soweit erforderlich - zu Zwecken der Vertragserfüllung und aufgrund gesetzlich bestehender Aufbewahrungspflichten in diesem Fall auch dann weiter verarbeitet werden, wenn Sie Ihr Nutzerkonto auflösen. Im Fall der Auflösung Ihres Nutzerkontos löschen wir die Daten Ihres Accounts mit Wirkung für die Zukunft, so dass dann keine weiteren Einkäufe über Ihren Account mehr möglich sind und Sie Ihre Daten bei einem Kauf in unserem Onlineshop neu eingeben und übermitteln müssten.

Die über Sie gespeicherten Daten können Sie ferner jederzeit abändern lassen, wenn die bei uns gespeicherten Daten nicht mehr aktuell sind. Um einen bestehenden Account mit Wirkung für die Zukunft aufzulösen oder Ihre hinterlegten Daten zu aktualisieren, setzen Sie sich bitte unter den oben unter I. genannten Kontaktmöglichkeiten mit uns in Verbindung oder korrigieren Sie Ihre Daten im passwortgeschützten Nutzerbereich einfach selbst.

VI. Verwendung von Cookies/Tracking-Tools

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website <bestyledberlin.de> verwendet sog. Session-Cookies des Shopsystems Magento. Ferner verwenden die hier unter IV. genannten Zahldienstleister während der Bestellabwicklung Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufruf der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies insbesondere dazu ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  1. Inhalt des Warenkorbes
  2. Log-In-Informationen des Nutzers/Account-Einstellungen
  3. Spracheinstellungen

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer auf der Startseite durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

2. Nutzung von Google Analytics

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten nutzen wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. (https://www.google.de/ intl/de/about/) (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“). Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und gewährt, die europäischen Datenschutzbestimmungen zu beachten. Im Zusammenhang mit der Nutzung von Google Analytics werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies (siehe unter Ziff. 1) verwendet. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie

  • Browser-Typ/-Version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
  • Uhrzeit der Serveranfrage,

werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP- Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich genutzt werden können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie einen Browser-Add-on herunterladen und installieren (https:// tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de). Dadurch wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/ 6004245?hl=de).

3. Nutzung von Google Adwords Conversion Tracking

Um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und um unsere Website für Sie auszuwerten, nutzen wir ferner das Google Conversion Tracking. Dabei wird von Google Adwords ein Cookie (siehe Ziffer 1) auf Ihrem Rechner gesetzt, sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind.

Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten der Webseite des Adwords-Kunden und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Jeder Adwords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Webseiten von Adwords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für Adwords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Adwords-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Wenn Sie nicht an dem Tracking-Verfahren teilnehmen möchten, können Sie auch das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies ablehnen – etwa per Browser-Einstellung, die das automatische Setzen von Cookies generell deaktiviert. Sie können Cookies für Conversion-Tracking auch deaktivieren, indem Sie Ihren Browser

so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden. Googles Datenschutzbelehrung zum Conversion-Tracking finden Sie hier (https://services.google.com/sitestats/ de.html).

4. Nutzung von Facebook-Pixel

Ferner verwenden wir zu Zwecken der Analyse und Optimierung unseres Onlineangebots sog. "Conversion Pixel" der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland (kurz "Facebook"). Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und gewährt, die europäischen Datenschutzbestimmungen zu beachten. Mit „Conversion Pixel“ kann das Nutzerverhalten auf unserem Angebot nach einem nutzerseitigen Klick auf eine Werbeanzeige oder dem Aufruf einer Werbeanzeige auf Facebook nachvollzogen werden. Das dient dem Zweck, den Erfolg der Werbeanzeigen zu messen und für statistische sowie Marketingzwecke auszuwerten und gegebenenfalls Werbeanzeigen in Zukunft zu optimieren.

Für uns sind die dabei erhobenen Daten grundsätzlich nicht personenbezogen, sondern anonym - das heißt, wir können sie nicht einer bestimmten Person zuordnen. Jedoch speichert und verarbeitet Facebook die Daten, worüber wir Sie im Folgenden nach unserem Kenntnisstand informieren: Demnach kann Facebook eine Verbindung mit den jeweiligen Nutzerprofilen herstellen. Facebook kann die Daten auch für eigene Werbezwecke, nach der Datenrichtlinie von Facebook (abzurufen unter https://www.facebook.com/policy) verwenden. Facebook und dessen Partner können unter Verwendung dieser Daten auf Facebook sowie außerhalb von Facebook Werbeanzeigen schalten und es werden zu diesem Zweck gegebenenfalls Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert.

5. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies und Tracking-Tools ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

6. Zwecke der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung von Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Für folgende Anwendungen verwenden wir Cookies:

  1. Speicherung des Inhalts des Warenkorbes
  2. Log-In-Informationen des Nutzers/Account-Einstellungen
  3. Übernahme von Spracheinstellungen
  4. Statistische Analyse des Surfverhaltens

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden von uns nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. In den vorgenannten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Einsatz von Google Analytics, Google Adwords und Facebook Pixel im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO besteht in der Optimierung und Verbesserung unseres Onlineangebotes.

7. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VII. Newsletterversand über „MailChimp“

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Das sind:

  1. E-Mail-Adresse
  2. Name

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  1. IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  2. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgang Ihre Einwilligung im Double-Opt-In- Verfahren eingeholt, d.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können.

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels „MailChimp“, einer Newsletterversandplattform des US- Unternehmens Rocket Science Group // 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, USA.

Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.

MailChimp ist unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp können Sie hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/.

Um sich für den Newsletter anzumelden, benötigen wir ausschließlich Ihre E-Mail-Adresse. Weitere freiwillige Angaben zu Ihrer Person dienen lediglich dazu, den Newsletter zu personalisieren.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach der Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Dauer der Speicherung/Widerrufsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen, d.h. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand via MailChimp. Sie finden einen Link zur Abmeldung am Ende eines jeden Newsletters.

VIII. Kontaktformular

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Ihnen ist eine Kontaktaufnahme über das auf unserer Website bereitgestellte Kontaktformular möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der uns von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme. Hieran liegt auch das berechtigte Interesse an der Verarbeitung dieser Daten.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per Kontaktformular übermittelt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist und der betroffene Sachverhalt ausreichend geklärt ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Eine Mitteilung über eine der unter I. genannten Kontaktmöglichkeiten genügt insoweit. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

IX. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Gemäß Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

2. Berichtigung

Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

3. Löschung

Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

4. Einschränkung der Verarbeitung

Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

5. Datenübermittlung

Gemäß Art. 20 DSGVO können Sie verlangen, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Ferner können Sie die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.

6. Widerruf

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO können Sie eine einmal erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

7. Beschwerderecht

Gemäß Art. 77 DSGVO können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

8. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umzusetzen ist.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an uns unter den o.g. Kontaktmöglichkeiten.

X. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das sog. SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit einer Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schloss- Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers. Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

XI. Soziale Medien

Neben unserem Onlineshop www.bestyledberlin.de sind wir auch in folgenden sozialen Netzwerken präsent:

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • YouTube
  • Pinterest

In diesen Netzwerken informieren wir interessierte Nutzer über unser Angebot. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass für die Datenverarbeitung in diesen sozialen Netzwerken die Geschäfts- und Nutzungsbedingungen sowie Datenschutz-Richtlinien der jeweiligen Betreiber dieser sozialen Netzwerken gelten und wir hierauf keinen Einfluss haben. Sofern Sie über die genannten sozialen Netzwerken mit uns in Kontakt treten, nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kommunikation mit Ihnen.

Stand: Mai 2018

Rechtsverbindliche Fassung als PDF herunterladen